Stadtkultur Bensheim: Stadtkultur Bensheim
Parktheater
Parktheater Bensheim

Über das Parktheater

Parktheater bei der Eysoldt-Preisverleihung
Außenansicht des Parktheaters

Das Parktheater hat einen hohen Stellenwert im kulturellen Leben der Stadt. Zwischen Darmstadt und Heidelberg gelegen bietet es den kulturellen Treffpunkt an der mittleren Bergstraße. Seit 1968 ist das Parktheater Bensheim das einzige fest bestuhlte Theater im Kreis Bergstraße.

Die Geschichte des Parktheaters beginnt im Jahre 1951, als es noch nicht das heutige Parktheater, sondern ein Kino war. Das Lichtspielhaus existierte von 1951 bis 1963.
Danach übernahm die Stadt Bensheim das Gebäude und baute es zuerst zum Musik- und später zum Theaterhaus aus. Ende der neunziger Jahre wurde das Haus nach 30-jähriger Spielzeit umfassend saniert. Heute zeichnet sich das Parktheater durch eine moderne Bühnentechnik, exzellente Akustik und ein angenehmes Theatererleben aus.

Neben dem städtischen Spielplan bringen freie Veranstalter, Vereine und Schulen ein vielfältiges Programm aus den Sparten Sprech-, Musik-, Tanztheater sowie Kinder- und Jugendtheater. Auch Kabarett und Kleinkunst finden ihr Publikum.

Darüber hinaus zeichnen sich 2 Veranstaltungen im Jahr besonders aus:

1. Die Verleihung des Gertrud-Eysoldt-Preises im März (seit 1986)

2. Die Woche junger Schauspieler (seit 1996)