Schlaginstrumente / Schlagzeug

Kleine Trommel und Drum-Set

Die kleine Trommel (engl. Snare Drum) ist das Einstiegsinstrument für den Schlagzeugunterricht. Mit ihr werden spieltechnische Grundlagen wie rhythmische Notenlehre und Stocktechnik vorbereitet. Noch im ersten Unterrichtsjahr kommt das Spiel auf dem gesamten Drum-Set (Kombination aus Bassdrum, Snaredrum, Toms, Becken und HiHat) hinzu.

Die Ausbildung an der Musikschule beinhaltet :
In der Unterstufe : Rhythmische Notenlehre, Stockhaltung und Schlagtechnik, Rechts-Links-Koordination, Grundrhythmen auf dem Drum-Set und deren Notation, Hand-Fuß-Koordination
Ab der Mittelstufe : Weiterentwicklung der Trommeltechnik (Vorschläge, Akzente, Wirbel), Erhöhung der Geschwindigkeit und Ausdauer, Differenzierung der Dynamik, Variationen der Grundgrooves in verschiedenen Stilbereichen (Rock, Jazz, Latin), Grooves und Fills spielen und variieren, Timing (Metronom), Unabhängigkeitsübungen, Spielen mit Play-along oder Band.


Anfangsalter ab Grundschulalter
Anschaffungskosten Kleine Trommel (mit Ständer und Sitz) ca.150,- €, Drum-Set ab ca. 500,- € (inklusive Kleine Trommel)
Voraussetzungen motorisches Geschick, gutes rhythmisches Gefühl, eigenes Instrument und Übemöglichkeit zuhause
Unterrichtsform überwiegend Einzelunterricht (Tarif 6))
Unterrichtsort Schlagzeug-Studio / Dalberger Hof (Turm)
Ensembles Percussionensemble, Orchester, Band
Lehrerinnen Helmut Karas, Florian Schwappacher, Holger Nesweda

Stabspiele (Mallets)

Zu den Stabspielen (engl. Mallets) gehören die Melodieinstrumente Xylofon, Marimba, Vibrafon und Glockenspiel. Über den Einsatz im Orchester hinaus gibt es inzwischen eine reichhaltige Solo- und Konzertliteratur insbesondere aus den Bereichen zeitgenössische Musik, Jazz und Folklore.
Die Ausbildung findet bei Interesse zusätzlich zum Trommelunterricht statt und beinhaltet
In der Unterstufe: Erlernen des Notensystems anhand einfacher Melodien im Violin- und Bassschlüssel, Schlägeltechnik (2-Schlägel), Tonleiter- und Dreiklangsübungen.
Ab der Mittelstufe: 4-Schlägel Technik, Konzertetüden, Solo-Literatur, Jazz Stilistik und- Harmonik (Vibrafon)

Für den Anfangsunterricht stehen Leihinstrumente befristet zur Verfügung.

Pauken

Die Pauken gehören seit über 300 Jahren zur festen Besetzung eines Sinfonie- oder Blasorchesters. Da es kaum Solo-Literatur für Pauken gibt, ist es für den Unterricht von Vorteil, wenn eine konkrete Möglichkeit zur Spielpraxis im Schulorchester oder Musikverein gegeben ist. Aus dem Trommelunterricht heraus sind die spieltechnischen Grundlagen für das Paukenspiel schnell zu vermitteln.
Der Paukenunterricht beinhaltet folgende Punkte:
Notation (Bass-Schlüssel), Schlag- und Dämpftechnik, Paukenwirbel, Stimmtechnik (Gehörschulung), Stilkunde (Barock, Klassik, Romantik, Moderne) anhand entsprechender Orchesterwerke.

Percussion - Instrumente

Die schier unendliche Vielfalt an Percussion-Instrumenten wird im Unterricht an der Musikschule durch die gängigen Hauptinstrumente  Bongo / Conga / Timbales (Latin) und Djembe (Afro) vermittelt.
Diese können bei entsprechendem Interesse zusätzlich zum Schlagzeugunterricht kennegelernt werden und kommen im Schlagzeug-Ensemble zur praktischen Anwendung. Die Musikschule Bensheim verfügt über ein umfangreiches Inventar an Percussion-Instrumenten, diese werden aber nur im Nebenfach zum Schlagzeugunterricht und nicht als alleiniges Hauptfach angeboten.
Der Unterricht beinhaltet: Handtrommel-Technik (open Sound, Bass-/Dämpfschlag, tap, slap), Akzentuierung und Groove-Patterns, unterschiedliche Percussion-Stilistik (Latin/Afro).
Kleinpercussion: fachgerechter Umgang mit Triangel, Shaker, Maracas, Tambourin, Claves, Guiro, Cowbell, Kastagnetten u.a.

Zurück