Tasteninstrumente

Klavier

Das Klavier ist mit Abstand das beliebteste und meistbelegte Unterrichtsfach an deutschen Musikschulen (über 20%) und findet vorherrschend als Soloinstrument Verwendung. Ebenso große Bedeutung hat das Klavier indessen auch als Musizierpartner für andere Instrumente und Gesang, als Begleitinstrument in verschiedenen Besetzungen sowie für das Spiel zu vier Händen an einem Klavier oder an zwei Klavieren. Für kein anderes Instrument steht eine so reichhaltige und vielfältige Literatur an Solo- und Ensemblemusik zur Verfügung, die außer der klassischen Musik auch alle Formen des Jazz und der Popularmusik beinhaltet.

Der Klavierunterricht an der Musikschule beinhaltet :
In der Unterstufe : Erlernen des Notensystems (Violin- und Bassschlüssel) und Umsetzung auf dem Klavier mit Literatur der Klassik und Moderne, Ausbildung der Finger- und Handmotorik, Geläufigkeitsübungen mit Tonleiter- und Dreiklangsspiel, Unabhängigkeit der Hände, dynamische und klangliche Differenzierung der Hände (Melodie und Begleitung)
Ab der Mittelstufe : Erweiterung der Literaturkenntnis, Entwicklung polyphoner Spieltechnik, Charakteristika des Epochalstils (Barock, Klassik, Romantik), Wurf-, Fall- und Treffübungen, Oktavtechnik staccato und legato, Intensivierung des Blattspiels.


Anfangsalter ab Grundschulalter (bei besonderer Begabung auch früher)
Anschaffungskosten ab ca. 2000,- € (Neuinstrument unterer Preisklasse), Klavierhäuser bieten ein umfangreiches Angebot an Gebrauchtinstrumenten und oftmals Mietkaufmöglichkeit
Voraussetzungen manuelles Geschick
Unterrichtsform Einzelunterricht (Tarif 6)
Ensembles Kammermusik (Duo, Trio, Klavier vierhändig)
LehrerInnen Yaeko Albrecht, Julia Klingel, Brigitte Henz, Laima Hofmann, Andreas Riechers, Kaori Genda, Anette Schwarz

 

Keyboard

Die elektronischen Tasteninstrumente Synthesizer, E-Orgel und Keyboard haben seit den 1970er Jahren vor allem durch das enorme Wachstum der Informatik eine rasante Entwicklung durchlaufen. Mittlerweile gehört das elektronische Keyboard zur Standardbesetzung eines Popmusik-Ensembles. Durch die Ausstattung mit elektronischem Zubehör (eingebautes Schlagzeug, Begleitautomatik, MIDI-Technik) ist das Keyboard auch solistisch einsetzbar. Dies setzt allerdings pianistische Fähigkeiten und durch den Einsatz gesampleter Digitalklänge ein Grundwissen in der allgemeinen Instrumentation voraus (Drum-Set Rhythmen, Bassbegleitung Instrumentalstilistik etc.).

Der Keyboardunterricht an der Musikschule Bensheim beinhaltet :
In der Unterstufe : Erlernen des Notensystems (Violin- und Bassschlüssel), Notation mit Akkordsymbolen, Ausbildung der Hand- und Fingermotorik, Geläufigkeits- und Dreiklangsübungen, Unabhängigkeit der Hände (Melodie und Begleitung), Spieleinrichtung (Elektronik, Automatik etc)
Ab der Mittelstufe : Differenzierung der Anschlagsarten, Ausbau des Skalenspiels, Transkriptionen der Pop- und Jazzliteratur, Melodische Improvisation und Harmonisierung, Arrangieren und Instrumentieren, Editieren der Bedieneroberfläche, Bandpraxis.


Anfangsalter ab Grundschulalter  
Anschaffungskosten ab ca. 300,-€ (mit Ständer + Sitz)  
Voraussetzungen manuelles Geschick  
Unterrichtsform Einzel- und Gruppenunterricht  
Unterrichtsort Musikschule (Keyboardstudio)  
Ensembles Keyboardensemble, Band  
LehrerInnen Patrick Embach, Julia Klingel  

Zurück