Stadtkultur Bensheim: Stadtkultur Bensheim
Parktheater

Kindertheater

Die Bremer Stadtmusikanten

Dienstag, 09.12.2014, 8.30 und 11.00 Uhr
Mittwoch, 10.12.2014, 8.30 Uhr (bei großer Nachfrage auch um 11.00 Uhr)
Die Bremer Stadtmusikanten

Theatermärchen nach den Brüdern Grimm

Für Kinder ab 5 Jahren
theater mimikri
Dauer: ca. 1.45 Stunden, inkl. Pause

Esel Emil auf der Flucht. Nur mit seiner Mandoline auf dem Rücken trabt er die Landstraße entlang. Weil er nicht mehr stark genug ist, die schweren Mehlsäcke zu schleppen, will sein Müller den Metzger rufen.
Aber auch Hahn Harald, Hund Hugo und Katze Karla geht es nicht besser.
Der Hahn will nicht in den Suppentopf, der Hund sich nicht verprügeln lassen und die Katze nicht in den dunklen Sack. Aber was nun tun?
Da weiß Esel Emil Rat: in Bremen werden doch Stadtmusikanten gesucht! Und etwas Besseres als den Tod finden die Tiere überall. So rauft sich ein unschlagbar einmaliges Orchester zusammen, das tierisch gute Musik macht...

Spannend, mit Witz, lustigen Kostümen und viel Musik, wird das bekannte Märchen mit den vier tierischen Musikanten, die sich durch alle Gefahren fauchen, bellen und krähen, vom theater mimikri auf die Bühne gebracht.

theater mimikri wurde 2009 mit dem INTHEGA-Preis für künstlerisch wertvolles Kindertheater im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet.

Weitere Infos: www.mimikri.de

Tickets:
Eintrittskarten gibt es nur bei der Stadtkultur Bensheim, Am Wambolterhof 2, Tel.: 06251/177817. 

Das doppelte Lottchen

Copyright: captivation lifephotography

Donnerstag, 26.02.2015 und Freitag, 27.02.2015
jeweils um 10.00 Uhr
Das doppelte Lottchen

Nach dem Kinderbuch-Klassiker von Erich Kästner
Regie: Göksen Güntel
Musikalische Leitung: Sinem Altan
Für Kinder ab 6 Jahren
Atze Musiktheater Berlin
Dauer: ca. 2 Stunden, inkl. Pause

Zwei kleine Mädchen, die bisher nichts voneinander wussten, stehen sich plötzlich in einem Ferienheim gegenüber und müssen feststellen, dass sie sich gleichen, wie ein Ei dem anderen. Luise Palfy aus Wien hat zwar lange Locken und Lotte Körner aus München zwei streng geflochtene Zöpfe –  das ist aber auch der einzige Unterschied. Die beiden Mädchen beschließen, dem Geheimnis ihrer Ähnlichkeit auf den Grund zu gehen: Luise fährt als Lotte nach München zurück und Lotte als Luise nach Wien.

Kästners von Generationen so geliebte Geschichte wird von dem herrlich wendigen und wandlungsfähigen Atze-Ensemble mit Witz und Verve gespielt: „da wird getanzt, geturnt und in allen nur erdenklichen Stilen gesungen, da schießen die Dialekte durcheinander, da werden brachialkomisch Dirigenten parodiert und Möhren mit der Säge zerlegt.“

Weitere Infos: www.atzeberlin.de

Tickets:
Eintrittskarten gibt es nur bei der Stadtkultur Bensheim, Am Wambolterhof 2, Tel.: 06251/177817.