Stadtkultur Bensheim: Stadtkultur Bensheim
Parktheater
Parktheater Bensheim

Aus dem Leben eines Taugenichts

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 20.00 Uhr
Aus dem Leben eines Taugenichts
Ein Schauspieler erzählt aus seinem Leben
Von und mit Walter Renneisen
Dauer: 2:00 Stunden, inkl. Pause

Walter Renneisen steht seit 50 Jahren auf der Bühne: Als Schauspieler, als Musiker und Sänger. Er ist Hörspielsprecher, Filmschauspieler und Publikumsliebling. „Sprachmusikant“ hat ihn einmal ein Kollege zutreffend genannt.

Für sein Programm „Aus dem Leben eines Taugenichts“ hat er viele interessante Anekdoten und Begebenheiten aus seinem Leben zusammengestellt. Humorvolles, Besinnliches, Erbauliches, Liebenswürdiges, hintergründig Ernstes, versteckt Provozierendes. Literatur und Musik kommen an diesem Abend auch nicht zu kurz: Von Äsop bis Neil Simon.

Weitere Infos: www.walter-renneisen.de 

Tickets (ab 9. Oktober 2018 erhältlich):

in Bensheim:
. Tourist-Info der Stadt Bensheim, Hauptstr. 39 (Alte Faktorei), Tel.: 06251/5826314
. Musik Box (im Kaufhaus Ganz), Tel.: 06251/610540
. Bergsträßer Anzeiger, Pressehaus am Ritterplatz, Rodensteinstr. 6, Tel.: 06251/100816
. Musikgarage, Bahnhofstr. 24, Tel.: 06251/680352

überregional:
bei allen Geschäftsstellen des Mannheimer Morgen sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Tickethotline: 0180 6050400 (0,20 € pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, max. 0,60 € pro Anruf aus allen Mobilfunknetzen. Die Hotline ist Mo. - Fr. von 8.30 - 19.30 Uhr, Sa. von 10 - 15 Uhr erreichbar.

Internetverkauf und print@home-tickets: www.stadtkultur-bensheim.de (in Zusammenarbeit mit ADticket)

 

 

Varieté Olymp

©Jens Welsch

Donnerstag, 29. Nov. 2018, 20.00 Uhr
Varieté Olymp
Die Trauer hinter der Maske
Eine Inszenierung mit Schauspiel und großen Marionetten
Von und mit Johanna u. Harald Sperlich
Hohenloher Figurentheater
Dauer: 1:10 Stunden, keine Pause

 ... eine Liebesgeschichte ... ein Mord ...

... ein Krimi ... Als zu Beginn des 19. Jahrhunderts die Städte anwuchsen und das Bürgertum erstarkte, bedurfte es einer neuen Form urbanen Vergnügens, die allen – vom Adligen bis zur Prostituierten – zugängig war: das „Varieté“. Der künstlerische Anspruch des Varietés stieg zur Jahrhundertwende und erreichte seinen Höhepunkt im brodelnden Kochtopf der „Goldenen Zwanziger“. Spätestens zu dieser Zeit hielten auch Varieté-Puppen auf den großen Bühnen Einzug. Trick-Puppen für unterhaltsame Zwischenspiele in längeren Marionetten- oder Handpuppenstücken gab es da schon mehrere hundert Jahre lang. Ihr besonderer Reiz bestand in der Fähigkeit, Kunststücke vollbringen zu können, die menschlichen Artisten verwehrt bleiben: die Körpergröße in alle Extreme verändern, in Einzelteile zerfallen und wieder auferstehen, der Schwerkraft ein Schnippchen schlagen.

Die Puppenspieler des Hohenloher Figurentheaters haben das Kunststück im Verbund mit den begnadeten Puppenbauern Barbara und Günter Weinhold vollbracht. In „Varieté Olymp“ nehmen sie uns mit original Trick-Marionetten mit ins zwielichte Milieu der Varietés.

Während die Zuschauer das Unterhaltungsprogramm genießen, spitzt sich die Lage hinter den Kulissen zu.

Weitere Infos: www.hohenloher-figurentheater.de

Tickets (ab 9. Oktober 2018 erhältlich):

in Bensheim:
. Tourist-Info der Stadt Bensheim, Hauptstr. 39 (Alte Faktorei), Tel.: 06251/5826314
. Musik Box (im Kaufhaus Ganz), Tel.: 06251/610540
. Bergsträßer Anzeiger, Pressehaus am Ritterplatz, Rodensteinstr. 6, Tel.: 06251/100816
. Musikgarage, Bahnhofstr. 24, Tel.: 06251/680352

überregional:
bei allen Geschäftsstellen des Mannheimer Morgen sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Tickethotline: 0180 6050400 (0,20 € pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, max. 0,60 € pro Anruf aus allen Mobilfunknetzen. Die Hotline ist Mo. - Fr. von 8.30 - 19.30 Uhr, Sa. von 10 - 15 Uhr erreichbar.

Internetverkauf und print@home-tickets: www.stadtkultur-bensheim.de (in Zusammenarbeit mit ADticket)

 

 

 

Orpheus in der Unterwelt

©g02 / Stocksy

Mittwoch, 23. Januar 2019, 20.00 Uhr
Orpheus in der Unterwelt
Operette von Jacques Offenbach
Libretto: L. Halévy und H. Crémieux
Inszenierung: Roland Hüve
Musikalische Leitung: Inga Hilsberg
ca. 17 Darsteller (Solisten, Chor und Ballett)
Kammeroper Köln
Dauer: 2:30 Stunden, inkl. Pause

Jacques Offenbach ist der Begründer der modernen Operette. Den 200. Geburtstag dieses am 20. Juni 1819 in Köln geborenen musikalischen Genies feiert die Kammeroper Köln mit »Orpheus in der Unterwelt«. Der Titel gehört zu seinen meist gespielten Werken. Die Uraufführung in Paris 1858 war ein rauschender Erfolg und seitdem reißt das Meisterwerk die Zuschauer bei jeder Inszenierung zu frenetischen Begeisterungsstürmen hin. Zänkerei, Vorhaltungen, Seitensprünge: die Ehe von Orpheus und Eurydike könnte miserabler kaum sein. So reagiert Orpheus hocherfreut, als er erfährt, dass Eurydike von ihrem Liebhaber Pluto, dem Herrn der Hölle, in die Unterwelt entführt wurde. Endlich ist er befreit vom Ehejoch, für neue Liebesabenteuer!

Doch da protestiert die öffentliche Meinung vehement: nichts Geringeres als das gute Ansehen der Antike steht hier auf dem Spiel. Missmutig muss Orpheus mit ihr zusammen in den Hades reisen, um Eurydike von den Göttern zurückzufordern. Damit entfacht er einen gewaltigen Aufruhr... Auf dem Olymp ist man so irritiert, dass er mit der Unterwelt Bekanntschaft schließen will und die öffentliche Meinung verlautbart jeden Tag einen neuen Skandal – welches Theaterstück passt besser in die heutige Zeit als »Orpheus in der Unterwelt« mit dem mitreißenden legendären Höllen-Can-Can und dem zutiefst ergreifenden Lied »Als ich einst Prinz war von Arkadien?«.

Weitere Infos: www.kammeroper-koeln.de

Tickets (ab 9. Oktober 2018 erhältlich):

in Bensheim:
. Tourist-Info der Stadt Bensheim, Hauptstr. 39 (Alte Faktorei), Tel.: 06251/5826314
. Musik Box (im Kaufhaus Ganz), Tel.: 06251/610540
. Bergsträßer Anzeiger, Pressehaus am Ritterplatz, Rodensteinstr. 6, Tel.: 06251/100816
. Musikgarage, Bahnhofstr. 24, Tel.: 06251/680352

überregional:
bei allen Geschäftsstellen des Mannheimer Morgen sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Tickethotline: 0180 6050400 (0,20 € pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, max. 0,60 € pro Anruf aus allen Mobilfunknetzen. Die Hotline ist Mo. - Fr. von 8.30 - 19.30 Uhr, Sa. von 10 - 15 Uhr erreichbar.

Internetverkauf und print@home-tickets: www.stadtkultur-bensheim.de (in Zusammenarbeit mit ADticket)

 

 

 

Noch einmal verliebt

Mittwoch, 6. Februar 2019, 20.00 Uhr
Noch einmal verliebt
Komödie von Joe DiPietro
Deutsch von Nick Walsh
Regie: Peter M. Preissler
Ausstattung: Thomas Pekny
Mit: Gila von Weitershausen, Christian Wolff, Cordula Trantow und Niklas Clarin
Komödie im Bayerischen Hof München
Dauer: 2:30 Stunden, inkl. Pause 

Ralph hat keinen Hund – und so richtig weiß er auch gar nicht, warum er hier auf dem Hundespielplatz sitzt. Doch wenn eine Frau wie Carol vorbeikommt, deren ganzer Lebensinhalt aus ihrer Chihuahua-Mischlingshündin Kiwi zu bestehen scheint, annektiert er einfach mal einen fremden Hund, um ins Gespräch zu kommen. Denn Ralph heißt eigentlich Rafael. Er ist Italiener. Und er redet gern. Er macht gern Komplimente. Und er macht gern Scherze. Aber sein Humor ist nicht jedermanns Sache – vor allem nicht Carols. Noch nicht…

Und dann ist da noch Rose, Ralphs Schwester. Sie wacht mit Argusaugen über ihren Bruder, ist neugierig und bestimmend. Sie mag keine Hunde und sie mag es nicht, wenn ihr Bruder Damenbekanntschaften macht. Dabei hat sie doch auch nur Angst vor dem Alleinsein...

Eine Liebesgeschichte, ganz schlicht, ehrlich, ganz wundervoll.

Dass das Liebespaar die 70 bereits überschritten hat, verleiht dieser Komödie eine großartige Tiefe: Wie geht man mit großen, zärtlichen Gefühlen um, wenn die Zeit knapp wird?

Weitere Infos: www.muenchner-tournee.de

Tickets (ab 9. Oktober 2018 erhältlich):

in Bensheim:
. Tourist-Info der Stadt Bensheim, Hauptstr. 39 (Alte Faktorei), Tel.: 06251/5826314
. Musik Box (im Kaufhaus Ganz), Tel.: 06251/610540
. Bergsträßer Anzeiger, Pressehaus am Ritterplatz, Rodensteinstr. 6, Tel.: 06251/100816
. Musikgarage, Bahnhofstr. 24, Tel.: 06251/680352

überregional:
bei allen Geschäftsstellen des Mannheimer Morgen sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Tickethotline: 0180 6050400 (0,20 € pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, max. 0,60 € pro Anruf aus allen Mobilfunknetzen. Die Hotline ist Mo. - Fr. von 8.30 - 19.30 Uhr, Sa. von 10 - 15 Uhr erreichbar.

Internetverkauf und print@home-tickets: www.stadtkultur-bensheim.de (in Zusammenarbeit mit ADticket)

 

 

 

Glorious! Die wahre Geschichte der Florence Foster Jenkins

Sonntag, 19. Mai 2019, 20.00 Uhr
Glorious! Die wahre Geschichte der Florence Foster Jenkins
Komödie mit Musik von Peter Quilter
Deutsch: Horst Johanning
Regie: Franz Wacker
Mit: Ingrid Hoffmann
Theaterproduktion Hoffmann–Wacker
Dauer: ca. 2:10 Stunden, inkl. Pause

Im New York der 1940er Jahre war sie ein absolutes Gesellschaftsereignis: Florence Foster Jenkins. Die begeisterte Sopranistin mit der recht freien Auffassung von Intonation quälte sich munter durch die allererste Gesangsliteratur, angefangen auf Wohltätigkeitsveranstaltungen, über Bälle bis hin zu ihrem legendären Konzert in der Carnegie Hall. In ihrem Kopf mag sie mit engelsgleicher Stimme die Welt bezaubert haben. In der akustischen Realität aber bogen sich die Balken und die Zuschauer aus der High Society vor Lachen. Doch Kritik und Zweifel fochten diese exzentrische, willensstarke und mit sich selbst völlig zufriedene Frau nicht an.

Peter Quilter ist einer der weltweit am meisten produzierten Dramatiker des leichten Genres. Seine Stücke wurden bisher in über 40 Ländern produziert und in 27 Sprachen übersetzt. „Glorious“, ein Riesenerfolg, ist zugleich eine grandiose Komödie und eine anrührende Hommage an diese Frau, deren Lebensfreude und Erfülltsein von der Musik absolut ansteckend sind. Das Leben dieser außergewöhnlichen Frau wurde 2016 mit Meryl Streep und Hugh Grant in den Hauptrollen verfilmt.

Weitere Infos: www.theaterproduktion.com

Tickets (ab 9. Oktober 2018 erhältlich):

in Bensheim:
. Tourist-Info der Stadt Bensheim, Hauptstr. 39 (Alte Faktorei), Tel.: 06251/5826314
. Musik Box (im Kaufhaus Ganz), Tel.: 06251/610540
. Bergsträßer Anzeiger, Pressehaus am Ritterplatz, Rodensteinstr. 6, Tel.: 06251/100816
. Musikgarage, Bahnhofstr. 24, Tel.: 06251/680352

überregional:
bei allen Geschäftsstellen des Mannheimer Morgen sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Tickethotline: 0180 6050400 (0,20 € pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, max. 0,60 € pro Anruf aus allen Mobilfunknetzen. Die Hotline ist Mo. - Fr. von 8.30 - 19.30 Uhr, Sa. von 10 - 15 Uhr erreichbar.

Internetverkauf und print@home-tickets: www.stadtkultur-bensheim.de (in Zusammenarbeit mit ADticket)